Mit warmen Füßen ins Bett. Wie geht das?

Das Gähnen wird immer breiter, die Sehnsucht nach entspannendem Schlaf immer größer. Sich ausstrecken im Bett und den wohlverdienten Schlaf genießen.

Wenn da nicht diese Frostbeulen da unten wären.

Wer sie kennt, weiß, dass man mit ihnen keinen Schlaf findet.  Mit warmen Füßen ins Bett lautet die Lösung.

More...


5 Tipps, um mit warmen Füßen ins Bett zu gehen.

Am besten gehst Du das Problem schon im Vorfeld an, sprich, bevor du Dich zur Bettruhe begibst.

1. Wärmendes Fußbad

Ein wärmendes Fußbad am Abend schafft erste Abhilfe. Aber nicht einfach die Füße kochen, sondern besser bei langsam ansteigender Temperatur erwärmen.

Es hat sich bewährt, mit etwa 33 Grad C zu beginnen und die Temperatur bis maximal 42 Grad C zu steigern.

Mutige Heiß-Kalt Wechselduschen regen zwar den Kreislauf an und sorgen daher für Wärme. Sie machen aber auch munter, und sind daher abends eher nicht zu empfehlen.

2. Ingwertee, Wollsocken & Co

Abends ist die Zeit zum Kuscheln, Verwöhnen und Entspannen. Nach dem Fußbad die warmen Wollsocken anziehen und sich in kuschelige Kleidung hüllen.

Bereitest Du Dir dazu eine Tasse Ingwertee, tust Du deinen Füßen wirklich etwas Gutes. Nicht umsonst bezeichnet man Ingwer als Zaubergewürz für Kaltfüßler.

Das asiatische Gewürz wärmt den Körper von innen, regt den Stoffwechsel an und stärkt das Immunsystem. Den etwas scharfen Geschmack des Ingwers kannst Du mit Honig verfeinern.

3. Zwiebellook

Im Bett selbst empfiehlt sich der Zwiebellook. Denn der Körper erwärmt sich im Schlaf, wenn die Organe zu arbeiten beginnen.

Dann kannst Du Deine dicken Bettpatschen oder Wollsocken wieder ausziehen, falls Du aufwachst. 

Dieses Mal, weil Dir zu warm wird.

4. Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen

Auch eine Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen im Bett eignen sich gut, um den Eisfüßen den Kampf anzusagen. 

Sie kühlen automatisch aus, während Du schon ins Land der Träume gesunken bist. 

5. Partnerschaftliche Fußmassage

Eine partnerschaftliche Fußmassage ist natürlich auch ein angenehmes Mittel um mit warmen Füßen ins Bett zu gehen.

Noch viele weitere Tipps gibt es hier auf diesem Blogartikel


Fazit: Mit warmen Füßen ins Bett

Mit kalten Füßen einschlafen ist fast unmöglich. Dein Gehirn nimmt die kalten Füße als Störung wahr.  

In weiterer Folge werden Stresshormone gebildet. Das kurbelt den Kreislauf wieder an. Nun hast Du zwar warme Füße im Bett, aber an Schlaf ist nicht zu denken. 

Fußbad, Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen und warme Socken sind alte, aber bewährte Hausmittel.

 warmen Füßen ins Bett

Klassiker gegen kalte Füsse


>